40 Jahre Deutscher Städtebaupreis

Bis zum 15.04.2020 wird der Deutsche Städtebaupreis ausgelobt.


Der Deutsche Städtebaupreis gehört mittlerweile zu den wichtigsten bundesweiten Wettbewerben und ist ein verlässlicher Seismograf der Wandlungen und Tendenzen des Städtebaus in der Bundesrepublik Deutschland. Der Preis blickt im Jahre 2020 auf eine 40-jährige Tradition zurück und auf eine lange Reihe der mit Preisen und Anerkennungen ausgezeichneten Projekte, die das Spiegelbild der Bau- und Planungskultur dieses Landes von ihrer besten Seite her zeigen.

Der Deutsche Städtebaupreis ist insgesamt mit 25.000 Euro dotiert. Er wird ausgelobt von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) und von der Wüstenrot Stiftung gefördert.

Für den Städtebaupreis können städtebauliche Projekte eingereicht werden, die nach dem 01.01.2015 für Orte in der Bundesrepublik Deutschland realisiert worden sind (nicht länger als fünf Jahre).

Das Thema des parallel ausgelobten Sonderpreises 2020 lautet: "Städtebau revisited: Preise – Praxis – Perspektiven". Der Städtebaupreis wird am 17.09.2020 im Kleinen Saal der Elbphilharmonie in Hamburg verliehen.

Weitere Information
 

Ansprechpartner

Portrait von Gerhard Petermann

Gerhard Petermann

Leiter Wohnquartiersentwicklung/Städtebauförderung
0431 9905-3315